RUNDREISE (PRIVAT)
11 Tage / 10 Nächte

ab 3.050,- Euro pro Person

1. TAG: TOKYO

Ankunft in Tokyo. Unser Flughafen-Mitarbeiter ist Ihnen beim Hotel-Transfer mit Zug oder Shuttle-Bus behilflich. Der restliche Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Übernachtung in Tokyo.
(Verpflegung: keine)

2. TAG: TOKYO

Nach dem Frühstück im Hotel erwartet Sie Ihre Reiseleitung im Hotel. Sie beginnen den Tag mit einem Besuch im japanischen Garten Hamarikyu. Während der Edo Zeit war diese Villa mit Garten das Privathaus eines wohlhabenden Gutsherren. Die Vielfalt an saisonalen Blumen macht diesen Ort zu einem Pilgerort für Blumen- und Naturliebhaber. Genießen Sie anschließend eine Pause im Teehaus Nakajima-no-Ochaya bei einer Tasse frisch gebrühtem grünen Tee, während Ihre Reiseleitung Ihnen interessante Fakten über chado (die Teezeremonie) erzählt. Vom Park aus startet eine malerische Bootsfahrt nach Asakusa, der shitamachi (oder der Altstadt) Tokyos. Asakusa ist das älteste Geisha-Viertel der Stadt und Heimat von Senso-ji, Tokyos ältestem buddhistischen Tempel. Die Tour endet mit einem Besuch bei Meiji Jingu, Tokios ältestem Schrein, der dem Kaiser Meiji gewidmet und ein beliebter Ort für traditionelle Shinto Hochzeiten ist. Übernachtung in Tokyo.
(Verpflegung: Frühstück)

Hinweis: Die Reihenfolge dieser Reiseroute kann sich je nach Standort Ihres Hotels ändern.

3. TAG: TOKYO

Nach dem Frühstück im Hotel startet heute Ihre Tour nach Tsukiji. Schlendern Sie über den geschäftigen Marktplatz und inspizieren die Stände mit den lokalen Produkten wie z.B. traditionelle japanische Gewürze und Porzellan. Nach einer halbe Stunde Zugfahrt erleben Sie in einem traditionellen Restaurant interaktiv, wie man Sushi zubereitet. Geleitet von einem sehr erfahrenen japanischen Koch erlernen Sie die Grundlagen der Herstellung von „Maki Sushi“, „Gunkan Maki“ und „Nigiri Sushi“. Diese herzhaft zubereiteten Speisen und mehr können Sie im Anschluss genießen. Übernachtung in Tokyo.
(Verpflegung: Frühstück, Mittagessen)

4. TAG: TOKYO – HAKONE

Heute fahren Sie mit dem Zug in Eigenregie von Tokyo nach Hakone (ca. 1 Stunde). Dieser Ort ist bekannt für heiße Quellen, einer atemberaubenden Natur und der beste Ausgangspunkt für einen Blick auf den Mt. Fuji. Nach dem Check in im Hotel steht der Rest des Tages zur freien Verfügung.
Erkunden Sie Hakone Stadt mit öffentlichen Verkehrsmitteln. Der “Hakone – Tozan Serpentinen Zug” schlängelt sich zickzack durch die Berge und bietet einen unglaublich schönen Blick auf die umliegenden Täler bietet. In 40 Minuten überwinden Sie 500 Höhenmeter! Von Gora geht weiter mit der längsten Seilbahn Japans nach Togendai. Sie schweben über Kraterlandschaften und schweflige Quellen an das Ufer des Ashi-Sees, der sich vor ca. 30.000 Jahren nach einem Vulkanausbruch gebildet hat. Mit einem Piratenschiff fahren Sie über den glasklaren See und genießen ein Panorama fast wie in den Schweizer Alpen. Bequem können Sie dann vom Hakone Ekiden Museum mit einem Bus zurück zu Ihrem Hotel fahren.
Hakone ist auch Heimat vieler Museen und Parks. Eines davon ist das Hakone Open Air Museum. Dieses Museum zeigt Ihnen die harmonische Balance zwischen Natur und Kunst und besitzt außerdem eine große Picasso-Sammlung. Ihr Hotel in Hakone ist ein Ryokan, eine klassische japanische Unterkunft mit Futonbetten, Tatami-Fußböden, Papierschiebetüren und heißen Quellen (Onsen).
Genießen Sie ein traditionelles Multi-Gänge-Menü zum Abendessen, das in der Regel aus kleine Portionen Sushi, Sashimi und Tempura besteht. Übernachtung in Hakone.
(Verpflegung: Frühstück, Abendessen)

5. TAG: HAKONE – KYOTO

Nehmen Sie ein letztes Bad im Onsen, bevor Sie in Eigenregie mit dem Zug nach Kyoto fahren, der amtierenden Kulturhauptstadt Japans und Heimat von 2.000 Schreinen und Tempeln mit 17 UNESCO-Weltkulturerbestätten. Nach dem Check in im Hotel steht der Rest des Tages steht zur freien Verfügung.
Übernachtung in Kyoto.
(Verpflegung: Frühstück)

6. TAG: KYOTO

Den heutigen Tag gestalten Sie in Eigenregie.
Starten Sie optional eine geführte Tour zum Schloss Nijo, ein Ort mit mehreren traditionellen japanischen Gebäuden, geschmückt mit vielen Schnörkeln und Ornamenten. Die Villa wurde ursprünglich für einen sehr einflussreichen Gutsherren erbaut. Das Hauptgebäude wurde im frühen 17. Jahrhundert fertiggestellt und ist seither bekannt für seine Momoyama Architektur, bestehend aus dekorativen Schiebetüren und dem berühmten „zwitschernden Nachtigallenboden“. Als nächstes besuchen Sie den Ryoan-ji Tempel, der berühmt ist für seinen gut erhaltenen Steingarten und Heimat der Myoshinji Schule – der Sekte der Rinzai Buddhisten. Nur ein kleines Stück entfernt von Ryoan-ji liegt der beeindruckende goldene Pavillon, auch bekannt als Kinkaku-ji Tempel. Der Tempel selbst ist vergleichsweise kleiner als die meisten Tempel und Schreine in Kyoto, aber besonders beeindruckend ist, dass der Tempel komplett in handgefertigtes Blattgold gehüllt ist. Später am Tag besuchen Sie den Kiyomizu-dera Tempel. Von dem 13 Meter hohen Gebäude können Sie eine atemberaubende Aussicht genießen. Die Tour endet mit einem Spaziergang durch die belebten Straßen des Higashiyama Viertels, ein Labyrinth enger Gassen mit Geschäften, Souvenirläden, kleinen Restaurants und Keramik-Werkstätten. Übernachtung in Kyoto.
(Verpflegung: Frühstück)

7. TAG: KYOTO

Nach dem Frühstück im Hotel werden Sie heute mehr über die japanische Kultur in einem Machiya, ein traditionelles Holzhaus im Kyoto-Stil, kennenlernen. Im Anschluss daran geht es zur Anprobe eines traditionellen Kimonos. In diesem japanischen Gewand nehmen Sie an einer Tee-Zeremonie teil. Sie erhalten einen einzigartigen Einblick in die japanische Teekultur, von der Herstellung des Tees bis hin zu den Handgriffen die nötig sind, um den Tee zuzubereiten und zu genießen.

Nun können Sie ein Programm wählen.
Option A: Unternehmen Sie einen Spaziergang durch die Nachbarschaft und besichtigen eine Sake-Brauerei.
Option B: Erleben Sie eine kurze Einführung in die Origami Kunst – die japanische Kunst Papier zu falten.

Den Nachmittag gestalten Sie in Eigenregie. Fahren Sie aus der Stadt hinaus in das nahegelegene Nara (ca. 45 Minuten mit der Bahn). Für 74 Jahre während des 8. Jahrhunderts war Nara Japans Hauptstadt. Viele der Tempel und Schreine aus der damaligen Zeit sind noch heute zu bestaunen. Nara ist nur eine kleine Stadt, alle Ihre Sehenswürdigkeiten sind gebündelt im Zentrum um den Nara Park herum. Der Todaiji Temple ist das weltgrößte Gebäude aus Holz und Heimat des größten Buddha in Japan. Auch den Kasuga Taisha, Naras meistverehrten Schrein können Sie hier besuchen. Übernachtung in Kyoto.
(Verpflegung: Frühstück)

8. TAG: KYOTO – HIROSHIMA

Der Morgen steht zur freien Verfügung. Fahren Sie in Eigenregie mit dem Zug in die historische Stadt Hiroshima. Unterwegs halten Sie die Augen offen für einen Blick auf das Himeji Schloss, auch bekannt als das “Silberreiher-Schloß” und die Seto Ohashi Brücke, die längste zweistöckige Hängebrücke der Welt. Übernachtung in Hiroshima.
(Verpflegung: Frühstück)

9. TAG: HIROSHIMA – MIYAJIMA

Vom Festland Hiroshimas führt Sie heute eine kurze Fährfahrt auf die heilige Insel Miyajima. Während des Insel-Besuches können Sie einige lokale Delikatessen wie Austern, Salzwasser-Aal und Ahornblatt-Kuchen probieren. Hier befindet sich der Itsukushima-Schrein, einer der Schönsten Japans. Dieser Schrein aus dem 6. Jahrhundert ist auf Stelzen gebaut. Die einzelnen Gebäude sind mit Stegen und Brücken miteinander verbunden. Davor steht das riesige zinnoberrotes o-torii Tor. Romantisch am Hügel gelegen ist der Daisho-in Tempel. Am frühen Nachmittag kehren Sie zurück nach Hiroshima und besichtigen den Peace Memorial Park & Museum. Übernachtung in Hiroshima.
(Verpflegung: Frühstück)

10. Tag: HIROSHIMA – OSAKA

Auch heute wieder fahren Sie in Eigenregie mit dem Zug von Hiroshima nach Osaka. Im Hotel angekommen starten Sie direkt mit einer geführten Stadtbesichtigung. Gemeinsam mit Ihrer Reiseleitung spazieren Sie durch die lebendigsten und farbenfrohsten Einkaufs- und Streed-Food-Straßen von Osaka. Doguyasuji ist ein einzigartiger Markt, der alles anbietet, was mit Lebensmitteln verwandt ist, angefangen mit Töpfen über Küchengeräte bis hin zu echt aussehenden Plastiknahrungsmitteln (die in den Restaurants sehr verbreitet sind). Weiter geht es in Richtung Sennichimae, eine Gasse mit kleinen Restaurants, in denen Sie beliebte Osaka-Köstlichkeiten probieren können wie takoyaki (Gefüllte Reisteigkugeln), okonomiyaki (belegter Pancake) und die berühmten Fugu (Kugelfisch). Neben den lokalen Restaurants beherbergt Sennichimae auch einige Casinos und das Namba Grand Kagetsu Theater, Hauptsitz für eine landesweite japanischen Comedy-Show. Am Rande der Sennichimae steht Hozen-ji, ein kleiner Dorftempel, der einem der fünf weisen Buddhas gewidmet ist. Übernachtung in Osaka.
(Verpflegung: Frühstück)

11. Tag: OSAKA

Heute endet Ihre spannende Reise durch Japan. Entweder Sie fahren mit dem Zug in Eigenregie zum Kansai Flughafen oder haben ein Anschlussprogramm gebucht.

***Programmänderungen vorbehalten***

HOTELS

Superior
• Tokyo: Shiba Park Hotel o.ä.
• Hakone: Hotel PAX Yoshino (Japanese Style Room) o.ä.
• Kyoto: Vista Premio Nagomitei o.ä.
• Hiroshima: Hotel Vista Hiroshima o.ä.
• Osaka: Hotel Gracery Namba o.ä.

Deluxe
• Tokyo: The Gate Tokyo o.ä.
• Hakone: Auro Tachibana (Japanese Style Room) o.ä.
• Kyoto: Royal Park The Shijo o.ä.
• Hiroshima: Sheraton Grand Hiroshima o.ä.
• Osaka: Cross Hotel o.ä.

DURCHFÜHRUNG

Täglich (PRIVAT)
ab Tokyo / bis Kyoto (Japan)
Mindestteilnehmerzahl: 1 Person

Eingeschlossene Leistungen

• 10 Übernachtungen
• 10x Frühstück, 1x Mittag- und 1x Abendessen
• Englischsprachiger Empfang am Flughafen Tokyo
• PASMO Transport Pass im Wert von 1.500 JPY
• 7 Tage Japan Rail Pass Normaltarif (ab Tag 4)
• 2 Tages-Hakone-Pass (ab Tag 4)
• Englischsprachige örtliche Reiseleitung und Eintrittsgelder an Tagen 2, 6, 9 und 10
• Geführter Ausflug Tag 7 (Kyoto)
• „Flavours of Osaka“ Tour (Tag 10)
• Guide-App zum Herunterladen und persönliche Reiseunterlagen

Nicht enthalten

• Internationale und nationale Flüge
• Lokale Reiseleitung, Transfers und Eintrittsgelder, wenn nicht im Reiseverlauf erwähnt
• Mahlzeiten, wenn nicht im Reiseverlauf erwähnt
• Persönliche Ausgaben
• Separater Gepäck-Transfer

Stand: Februar 2020 (EXO-GJCTJCT)

Bilder

Karte

Anfragen