FREE & EASY (PRIVAT)
9 Tage / 8 Nächte

ab 1.470,- Euro pro Person

1. TAG: TOKYO

Ankunft in Tokyo. Unser Flughafen-Mitarbeiter ist Ihnen beim Hotel-Transfer mit Zug oder Shuttle-Bus behilflich. Der restliche Tag steht Ihnen zur freien Verfügung. Übernachtung in Tokyo.
(Verpflegung: keine)

2. TAG: TOKYO

Die Besichtigungen unternehmen Sie in Eigenregie mit den öffentlichen Verkehrsmitteln.
Unser Tipp: Am Vormittag besuchen Sie den Meiji Jinja Schrein. Dies ist der bekannteste Schrein Tokyos und ein beliebter Treffpunkt für japanische Hochzeiten. Mit etwas Glück können Sie ein Hochzeitspaar in der traditionellen Shinto Hochzeitskleidung sehen. Der Park ist umgeben von einem dichten Wald mit 365 verschiedenen Baumarten und lässt Sie völlig vergessen, dass Sie in einer der größten Städte der Welt sind. Gleich nebenan befindet sich Harajuku, das Mode-Mecca Tokyos. Egal ob Punk, Gothic oder irgendetwas dazwischen – in Harajuku gibt es den passenden Laden für Sie. Vom alten in das neue Tokyo spazieren Sie entlang der Omotesando, auch bekannt als Tokyo’s Champs-Elysee. Auf dieser Straße finden Sie eine Vielzahl von Modeboutiquen, die von internationalen bekannten Architekten entworfen wurden. Machen Sie eine Pause in einer der angesagten Cafés und beobachten Sie das geschäftige Treiben. Anschließend geht es nach Asakusa, ein Stadtteil von Tokyo’s Altstadt. In Asakusa finden Sie den Sensoji Tempel, den ältesten buddhistischen Tempel in Tokyo. Außerdem liegt hier das älteste Geisha-Viertel der Stadt. Übernachtung in Tokyo.
(Verpflegung: Frühstück)

3. TAG: TOKYO

Genießen Sie den heutigen Tag in Eigenregie mit der Erkundung von Tokyo und Umgebung.
Unser Tip: Beginnen Sie am frühen Morgen mit einem Besuch des Elektronikviertel von Akihabara oder entdecken Sie Tokyos erstklassige Museen und Kunstgalerien.
Alternativ können Sie auch einen Ausflug außerhalb Tokyos nach Kamakura unternehmen. Kamakura, eine der ehemaligen Hauptstädte Japans, ist eine reizvolle Küstenstadt mit vielen alten Schreinen, Tempeln und anderen Bauwerken wie dem Daibutsu, einem riesigen Bronze-Buddha, der 13 Meter hoch ist. Entfernung und Fahrzeit von JR Tokyo Station bis JR Kamakura Station: ca. 50 min.

Hinweis: Hin- und Rückfahrkarten für Züge nach Kamakura oder Nikko gegen Aufpreis zum PASMO Transport Pass.

Optional buchbar: Fuji Food und Kultur Ecotour

Sehen Sie heute den legendären Mt. Fuji aus einer anderen Perspektive und unterstützen mit Ihrem Besuch lokale Unternehmen in der kleinen Stadt Fujinomiya. Das Abenteuer beginnt um 10:00 Uhr mit einer Abholung an der Shin Fuji Station (Anreise in Eigenregie). Sie beginnen den Spaziergang durch die Shotengai, eine traditionelle Einkaufsstraße mit einer Vielzahl von Geschäften, die typisch für Japan sind. Zu sehen, wie unterschiedlich die Läden von Hause aus sind, ist eine endlose Quelle der Unterhaltung! Das Mittagessen bereiten Sie heute in einem Kochstudio selbst zu! Yakisoba ist ein japanisches Nudelgericht mit würziger Sauce, welches nur mit viel Liebe und unter ständigem Rühren schmackhaft wird. Weiter geht es zur Kimono Anprobe. Hier erfahren Sie einiges über dieses traditionelle ikonische Gewand. Nach einem Besuch im örtlichen Schrein, der zum UNESCO-Weltkulturerbe gehört, nehmen Sie an einem japanischen Süßwaren-Workshop mit einem lokalen Handwerker teil. Wagashi sind traditionelle japanische Süßwaren, die oft zart geformt sind, um die Schönheit der wechselnden Jahreszeiten widerzuspiegeln. Eine japanische Süßigkeit wird gern harmonisch mit bitterem Matcha-Grüntee kombiniert.

Optional buchbar: Tokyo Street Food Tour (abends)

Diese Tour führt Sie in die lebhafte Street Food-Szene Tokyos: eine spannende Reise durch ein traditionelles japanisches Unterhaltungsviertel mit Besuch einiger der verborgenen Perlen der Stadt. Treffpunkt mit dem Food-Experten ist 17:00 Uhr am Bahnhof. Nur mit Hilfe eines Einheimischen, der mit Ihnen durch die engen Straßen des Viertels schlendert, kann es gefunden werden. Er begleitet Sie durch winzige Izakayas (Pubs im japanischen Stil) und führt Sie in kleine traditionelle Restaurants und Bars mit besonderer Atmosphäre. Keine dieser lokalen Tavernen akzeptiert normalerweise Reservierungen, aber der fachkundige Reiseleiter weiß die richtigen Lokalitäten (immer im Zentrum von Tokyo) und Veranstaltungsorte auszuwählen, um verfügbare Plätze zu finden. Aus diesem Grund ist die Tour für jeden Gast einzigartig und anders. Während dieser dreistündigen Tour werden Sie vier bis fünf verschiedene Orte während der Tour ansteuern. Obwohl das Menü festgelegt ist stellt der Reiseleiter sicher, dass der Magen voll ist und die Geschmacksknospen mit einer Reihe verschiedener Köstlichkeiten verwöhnt sind.

Übernachtung in Tokio.
(Verpflegung: Frühstück)

4. TAG: TOKYO – KISO-FUKUSHIMA

Sie verlassen Tokyo am frühen Morgen und fahren in Eigenregie in das nahegelegene Kiso-Tal. Mit dem Bullet Train geht es zuerst von Tokyo nach Nagoya. Dort steigen Sie um in den romantischen Express Zug „Wide View“. Der Transfer von der Bahn-Station Kiso-Fukushima zu Ihrem Hotel erfolgt in Eigenregie (Fahrzeit von Tokyo nach Kiso-Fukushima ca. 3 Stunden). Nach dem Check in im Ryokan-Hotel erwartet Sie ein Kaiseki-Abendessen (leichte Mahlzeit zu japanischem Tee). Übernachtung in Kiso-Fukushima.
(Verpflegung: Frühstück, Abendessen)

5. TAG: KISO-FUKUSHIMA

Starten Sie Ihren Morgen nach einem japanischen Frühstück im Hotel und fahren in Eigenregie mit dem Zug nach Nakatsugawa und weiter mit dem Bus nach Magome. Hier beginnt der Nakasendo Trail. Dieser Weg zwischen Magome und Tsumago (ca. 7 km) ist der wahrscheinlich beliebteste Pfad in Nakasendo. Sie wandern entlang kleiner Orte, Felder der lokalen Bauern und sattgrünen Wäldern. Tsumago war eine der bedeutenden Städte während der Edo-Dynastie. Heute steht die Altstadt unter Denkmalschutz. Dank der Bemühungen der Einheimischen sind die meisten der verbliebenen historischen Gebäude gut erhalten.
Dieser Trail kann in ca. 3 Stunden abgeschlossen werden, einschließlich einiger kurzer Pausen. Zurück ins Hotel in Kiso-Fukushima fahren Sie zuerst mit dem Bus nach Nagiso und weiter mit dem Zug nach Kiso-Fukushima. Im Ryokan angekommen genießen Sie ein schönes Bad im Onsen, bevor Sie mit einem japanischen Tee und Kaiseki-Abendessen den Abend beschließen. Übernachtung in Kiso-Fukushima.
(Verpflegung: Frühstück, Abendessen)

6. TAG: KISO-FUKUSHIMA – KYOTO

Am Morgen haben Sie noch einmal die Möglichkeit ein entspannendes Bad in einem Onsen zu nehmen, bevor Sie in Eigenregie zuerst mit einem lokalen Zug nach Nagoya fahren und weiter mit dem Shinkansen nach Kyoto. Entdecken Sie die faszinierende Stadt Kyoto auf eigene Faust!
Unser Tip: Nehmen Sie (optional) an einer unserer kulturellen Touren teil, wie zum Beispiel einen Kochkurs, eine Teezeremonie oder ein Besuch einer Sake Brauerei. Am Abend können Sie einer Aufführung einer Maiko oder Geisha beiwohnen. Hier erhalten Sie einen tiefen Einblick in die traditionellen Künste und Musik, die seit vielen Jahrhunderten und über Generationen hinweg überliefert wurden. Übernachtung in Kyoto.
(Verpflegung: Frühstück)

7. TAG: KYOTO

Frühstück im Hotel. Den Tag gestalten Sie in Eigenregie.
Unser Tip: Erkunden Sie selbstständig mit dem umfassenden Bus- und U-Bahn-Systemen von Kyoto die ehemalige kaiserliche Hauptstadt und besuchen einige der Welterbestätten von Kyoto. Oder Sie besichtigen die Burg Nijo. Dieses Schloss wurde 1603 vom Gründer des Edo Shogunate erbaut und ist berühmt für seine Momoyama-Architektur, dekorierte Schiebetüren und „zwitschernde Nachtigallenböden“. Nördlich der Stadt liegt der Kinkaku-ji-Tempel – der Goldene Pavillon. Ursprünglich als Ruhestandsvilla für den Shogun erbaut, wurde es nach seinem Tod auf seinen Wunsch zu einem buddhistischen Tempel. Heute ist es einer der berühmtesten Tempel in Kyoto. Die letzte Station des Vormittags könnte der Ryoan-ji-Tempel sein, in dem sich Japans berühmtester Steingarten befindet. Ursprünglich hat der Tempel während der Heian-Ära als Adelsvilla gedient. Später wurde die Stätte um 1450 in einen Zen-buddhistischen Tempel umgewandelt. Heute gehört der Tempel zur Myoshinji-Schule der Rinzai-Sekte des Zen-Buddhismus. Am Nachmittag besuchen Sie Kiyomizu-dera – den Reinwassertempel. Genießen Sie von der 13 Meter hohen Veranda, die aus der Haupthalle herausragt, einen atemberaubenden Blick über ganz Kyoto. Die Haupthalle als auch die Veranda wurden ohne Verwendung von Nägeln gebaut.
Beenden Sie den Tag mit einem Spaziergang durch das atmosphärische Viertel Higashiyama, wo geschäftige Gassen bis nach Kiyomizu führen und in dem Sie hübsche Geschäfte mit Souvenirs wie Kiyomizu-Yaki-Töpferwaren, Süßigkeiten und Gurken finden. Übernachtung in Kyoto.
(Verpflegung: Frühstück)

8. TAG: KYOTO – NARA – KYOTO

Auch der letzte Tag Ihrer Rundreise wird von Ihnen in Eigenregie gestaltet. Fahren Sie z,B. nach dem Frühstück mit dem Zug nach Nara (Fahrzeit ca. 45 Minuten). Während des 8. Jahrhundert war Nara über 74 Jahre die Hauptstadt von Japan. Viele Tempel und Schreine aus dieser Zeit sind immer noch original erhalten. Zu empfehlen ist der Besuch des Tempel Todaiji, das größte hölzerne Gebäude der Welt und Zuhause des größten Buddhas in Japan. Später haben Sie genügend Zeit in dem schönen Nara Park spazieren zu gehen. Dieser Park wird von den Einheimischen auch Reh-Park genannt, denn hier lebt eine große Population von zahmen Rehen. Der Nachmittag steht Ihnen zu freien Verfügung für weitere Besichtigungen in Nara oder Kyoto. Übernachtung in Kyoto.
(Verpflegung: Frühstück)

9. TAG: KYOTO – ABREISE

Heute heißt es Abschied nehmen. Mit dem Zug oder Shuttle-Bus fahren Sie in Eigenregie zum Kansai Flughafen oder beginnen Ihr Anschlussprogramm.
(Verpflegung: Frühstück)

***Programmänderungen vorbehalten***

HOTELS

Superior
• Tokyo: Shiba Park Hotel o.ä.
• Kiso-Fukushima: Komanoyu (Japanese Style Room) o.ä.
• Kyoto: Vista Premio Nagomitei o.ä.

Deluxe
• Tokyo: The Gate Tokyo o.ä.
• Kiso-Fukushima: Komanoyu (Japanese Style Room) o.ä.
• Kyoto: Royal Park The Shijo o.ä.

DURCHFÜHRUNG

Täglich (PRIVAT)
ab Tokyo / bis Kyoto (Japan)
Mindestteilnehmerzahl: 1 Person

Eingeschlossene Leistungen

• 7 Übernachtungen
• 7x Frühstück, 2x Abendessen
• Englischsprachiger Empfang am Flughafen Tokyo
• PASMO Transport Pass im Wert von 3.500 JPY für Tag 2 und 7
• Bahnticket Tokyo-Kiso-Fukushima und weiter nach Kyoto (2. Klasse inkl. Sitzplatzreservierung an Tag 4 und 6)
• Guide-App zum herunterladen und Reiseunterlagen

Nicht enthalten

• Internationale und nationale Flüge
• Lokale Reiseleitung und Eintrittsgelder
• Persönliche Ausgaben
• Separater Gepäck-Transfer

Stand: Februar 2020 (EXO-JCTEJP)

Bilder

Karte

Anfragen