RUNDREISE (PRIVAT)
12 Tage / 11 Nächte
Ab 1920,- Euro pro Person
Yangon – Kyaikhto (Goldener Felsen) – Yangon – Bagan – Mount Popa – Mandalay – Pindaya – Inle See – Yangon / Thandwe

1. Tag: YANGON

Ihr Reiseleiter holt Sie am Flughafen in Yangon ab und Sie fahren in Ihr Hotel, wo Sie übernachten.
(Verpflegung: keine)

2. Tag: YANGON

Yangon vereint Moderne mit dem Charme der Vergangenheit. Sie besichtigen die Sule-Pagode, die Botataung-Pagode, das Nationalmuseum sowie den Bogyoke-Markt, auf dem Sie Handwerkskunst aus ganz Myanmar kaufen können. Das Museum und der Markt sind montags und freitags leider geschlossen. Das Highlight des Tages ist der Besuch der Shwedagon-Pagode, die sich über der Stadt erhebt und Reliquien Buddhas aufbewahrt. Die Pagode gilt als der heiligste Ort des Landes und ist vor allem zum Sonnenuntergang besonders sehenswert. Sie übernachten in Yangon.
(Verpflegung: Frühstück)

3. Tag: YANGON – BAGO – KYAIKTIYO

Sie besuchen den Gedenkfriedhof der alliierten Soldaten und einen traditionellen Markt. In der historischen Stadt Bago besichtigen Sie ein Kloster und die Shwemawdaw-Pagode, in der ein Haarrelikt von Buddha aufbewahrt wird. Weiter geht es zu einer 55 Meter langen liegenden Buddhastatue. Sie übernachten in Kyaiktyo.
(Verpflegung: Frühstück)

4. Tag: GOLDENER FELSEN (KYAIKTIYO) – BAGO – YANGON

Zum Sonnenaufgang besichtigen Sie den beeindruckenden Goldenen Felsen, der auf der Kante eines steilen Felsen thront. Der Schrein auf dem Gipfel des Mount Kyaiktiyo ist eine der heiligsten Pilgerstätten Myanmars. Auf dem Rückweg besichtigen Sie in Bago den Hintha Gon Paya-Schrein und den imposanten Kyaik Pun Paya-Tempel. Sie übernachten in Yangon.
(Verpflegung: Frühstück)

5. Tag: YANGON – BAGAN

Sie fliegen nach Bagan und erleben das Tal der tausend Pagoden hautnah. Der Anblick der Tempelruinen aus dem 12. Jahrhundert zieht jeden Besucher in seinen Bann. Sie besuchen die wichtigsten Tempel wie die Shwezigon-Pagode und den Ananda Pahto-Tempel. Genießen Sie auf einem Hügel in der Ebene der Tempelfelder von Bagan einen Panoramablick mit spektakulärem Sonnenuntergang. Sie übernachten in Bagan.
(Verpflegung: Frühstück)

6. Tag: BAGAN – KYAUK GU U MIN – BAGAN

Morgens können Sie gegen Aufpreis eine ca. 45-minütige Ballonfahrt über Bagan buchen. Mit dem Boot fahren Sie nach Kyauk Gu U Min, einen Höhlentempel am Ufer des Irrawaddy mit bemerkenswerten Sandsteinschnitzereien und einer übergroßen Buddhastatue. Zurück in Bagan setzen Sie die Besichtigung auf den Tempelfeldern fort. Sie übernachten in Bagan.
(Verpflegung: Frühstück)

7. Tag: BAGAN – MOUNT POPA – SALAY – BAGAN

Heute besuchen Sie den Mount Popa: ein zylinderförmiger Berg inmitten einer flachen Ebene. Am Gipfel des Berges stehen ein Kloster und ein Tempelkomplex. Nach dem Aufstieg wird Sie der spektakuläre Blick über die ganze Region begeistern. Weiter geht es nach Salay, eine noch sehr ursprüngliche Stadt. Schlendern Sie durch die Straßen und besichtigen Sie das älteste aus Holz erbaute Kloster, das leider montags geschlossen ist. Auf dem Rückweg machen Sie einen Stopp bei der modernen Mann Paya-Pagode. Sie übernachten in Bagan.
(Verpflegung: Frühstück)

8. Tag: BAGAN – MANDALAY

Sie fliegen nach Mandalay in die einstige Hauptstadt und besuchen die Mahamuni-Pagode, das Goldene Teakholzkloster, das „weltgrößte Buch“ mit insgesamt 729 Betonplatten, die Kyauktawgyi-Pagode mit ihrem sitzenden Buddha sowie das Shwe Kyin-Kloster. Sie übernachten in Mandalay.
(Verpflegung: Frühstück)

9. Tag: MANDALAY – AMARAPURA – SAGAING – INWA – MANDALAY

Drei ehemalige königliche Hauptstädte warten auf Ihren Besuch: In Amarapura besichtigen Sie das Mahagandayon-Kloster. Jeden Vormittag warten hier die Mönche auf ihre Almosen. Sie fahren weiter nach Sagaing, ins spirituelle Zentrum des damaligen Burmas und besichtigen drei imposante Tempel. Nach dem Besuch der ehemaligen Königsstadt Inwa fahren Sie durch die idyllische Landschaft zu einem Teakholzkloster und zur berühmten U-Bein-Brücke. Sie übernachten in Mandalay.
(Verpflegung: Frühstück)

10. Tag: MANDALAY – HEHO – PINDAYA

Sie fliegen nach Heho und fahren weiter nach Pindaya, um dort die Höhlen zu besichtigen. Im Inneren eines Kalksteinfelsens befinden sich tausende Buddhastatuen aus den unterschiedlichsten Materialien, wie Marmor, Teak oder Lack. Zudem besuchen Sie die Shwe U Min-Pagode, eine Ansammlung mehrerer Stupas. Sie übernachten in Pindaya.
(Verpflegung: Frühstück)

11. Tag: PINDAYA – INLE SEE

Am Morgen fahren Sie von Pindaya zum Inle-See. Der im Shan Staat gelegene See ist ein stilles Gewässer mit vielen schwimmenden Dörfern, die hauptsächlich von den Intha bewohnt sind. Während einer Bootsfahrt genießen Sie die friedliche Umgebung und beobachten die Fischer, die sich mit ihrer einzigartigen „Einbein-Ruder“-Technik auf dem Wasser fortbewegen. Außerdem besichtigen Sie noch einen Markt, ein Intha-Dorf, eine Pagode und ein Kloster. Sie übernachten am Inle-See.
HINWEIS: Da es im Januar und Februar kalt werden kann, empfehlen wir Ihnen eine Jacke mitzunehmen. (Verpflegung: Frühstück)

12. Tag: INLE SEE – YANGON / THANDWE

Nach dem Frühstück fliegen Sie nach Yangon oder Thandwe.
(Verpflegung: Frühstück)

HOTELS

  • Jasmine Palace Hotel o.ä.
  • Mountain Top Hotel o.ä.
  • Thazin Garden Hotel o.ä.
  • Yadanaporn Dynasty Hotel o.ä.
  • Conqueror Resort Hotel o.ä.
  • Amata Garden Resort o.ä.

DURCHFÜHRUNG

Täglich (PRIVAT)
ab Yangon / bis Yangon oder Thandwe
Mindestteilnehmerzahl: 1 Person

Eingeschlossene Leistungen

•    Fahrt in klimatisierten Fahrzeugen
•    Inlandsflüge in der Touristenklasse gemäß Programm
•    deutsch- oder englischsprachige örtliche Reiseleitung
•    Eintrittsgelder gemäß Programm
•    11 Übernachtungen
•    11 x Frühstück

Nicht enthalten

•    Visum
•    Ballonfahrt (optional)

**Programmänderungen vorbehalten **

Stand: August 2021

Bilder

Karte

Anfragen